FAQ zum Bralette Schnittmuster #Bralovely

Hier steht dir nicht nur Katriny Rede und Antwort zum #Bralovely, nein, wir haben uns überlegt, dass es viel sinnvoller ist, das Probenähteam mit antworten zu lassen. So bekommst du die Infos nicht nur aus der Designersicht, sondern auch aus Sicht der Benutzer.

Q1: Welche Größen umfasst das neue Schnittmuster?

 

Du kannst dich entscheiden zwischen 2 Schnittmuster-Paketen:

Das derzeitige umfasst die Größensatz

70 AA – F

75 AA – F

80 AA-G

85 AA-G

90 AA-G

95 AA-G

Bralovely 70 – 95 Unterbrustumfänge

Das folgende (im November 2021) wird sich in den ersten beiden Größen überschneiden, damit auch Kreuzgrößen zu ihrem Bralovely kommen.

90 AA-G

95 AA-G

100 AA-G

105 AA-G

110 AA-G

115 AA-G

Bralovely 90 – 115 coming soon

Q2: Presst das #BraLovely mein Cup A zusammen oder schafft es optisch mehr?

In der Schnittgestaltung habe ich besonderen Wert darauf gelegt genügend Volumen für deine Rundungen zu schaffen. Durch die Kantengummis hast du die Möglichkeit deine Oberweite zu umschließen und einen, dir bequemen Halt zu schaffen

Agnes: Mein A Cup umarmt meine Kirschchen ohne pressen o.ä. Finde ihn darum sehr bequem und anschmiegsam.

Mona: Nein, der Bralovely schafft ein tolles Dekolleté in jeder Größe.

Anett: Ich trage 90A und meine Tochter eine 75A. Der Bralovely ist eher wie ein Hauch von Luft, der auch das A-Cup nicht kleiner aussehen lässt, sondern ihm eine schöne Hülle gibt. Sonya: Ich trage Cup AA – also noch kleiner als A 🙂 – und da wird nichts zusammengepresst. Ich habe alle meine selbstgenähten #BraLovelys mit Laminat genäht und so pusht es ein wenig.

Q3: Sind die Träger verstellbar?

Sonya: Ja. Du kannst das #BraLovely aber auch ohne verstellbare Träger nähen.

Q4: Hält das #BraLovely auch größere Mengen Holz vor der Hütte?

Mona: mit großem Neid kann ich bei anderen bezeugen wie toll das #BraLovely auch den ganzen Wald vor der Hütte hält!

Katrin: Ich habe Cup C – D mit verlängerten Wassermelonen. Mit Laminat, Einzugware und Powernet an der bekannten Stellen hält es Bombe!!

Simone: Definitiv! Ich trage den #BraLovely in 75 E/F und es sitzt und hält super. Bei größeren Cups empfehle ich aber unbedingt Powernet und das extra Schnittteil aus Einzugware zu verwenden, auch sollten für ein wenig extra Halt zusätzlich Träger im Rückenteil mitgeführt werden.

Martina: Ich habe 90 D gemäß der Tabelle, aber wie die Natur so spielt reichte der Cup nicht ganz aus, sodass ich mit Powernet 90 E und bei Laminat 90 F genäht habe. Bei Powernet empfehle ich dir Stärke 5 das hält Bombe und Laminat sollte bei Melonen auch nicht zu dünn gewählt werden. Auf das Material muss man ein wenig mehr achten, als bei einem A Cup, aber dann hast du echt traumhaften Halt und ein tolles Tragegefühl.

Ella: Ich habe ein wunderbares #BraLovely in 85 D genäht – es ist mega bequem und macht ein wunderschönes und toll geformtes De­kolle­té. Aufgrund des fantastischen Tragekomforts des #BraLovely habe ich alle meine gekauften BH’s jetzt entsorgt.

Q5: Muss das #BraLovely zwingend gepolstert werden?

Du hast zwar die Möglichkeit ein Wäsche-Laminat in deinen Schalen mit zu verarbeiten aber das Schnittmuster lässt dir die Wahl. In der Anleitung sind beide Wege ausführlich beschrieben.

Mona & Sonya: Nein.

Josephine: Ich habe den Bralette in 115E genäht und musste nichts Polstern ein Powernet für mehr Halt ist aber empfehlenswert.

Ella: Ich habe das #BraLovely auch gepolstert und mit Powernet und Laminat ausgefüttert, so bleibt alles schön platziert und kann dadurch auch nicht zur Seite abhauen.

Q6: Kann man das Bralette auch mit Einlage nähen?

Die Verarbeitung von Wäsche Laminat sowie Powernet oder Jersey als Futterstoff ist möglich.

Mona: selbstverständlich, wie alle k.triny Anleitungen durchdacht und abwandelbar.

Sonya: Ja, natürlich!

Q7: Ist er genauso bequem und anpassbar wie der Bralacy?

Agnes: Definitiv!

Simone: Auf jeden Fall.

Ella: Jepp!

Q8: Ist das #BraLovel auch geeignet, wenn das erste Mal Unterwäsche genäht wird?

Wie du gleich lesen wirst, ist mein Team der Meinung, das klappt gut. Ich würde das #Bralovely allerdings nicht als Anfängermodell wählen, wenn du gerade erst mit dem Nähen beginnst.

Agnes: Dank detaillierter Anleitung ist es dafür geeignet. Und wenn ich mich nicht irre im dafür vorgesehenen Probenähen gab auch erstlinge in BH nähen und sie haben es toll gemeistert <3

Nadine: ich habe vorher noch nie Wäsche genäht und habe es mit einem, wie ich finde, tollen Ergebnis geschafft!

Sonya: Absolut! Ich habe vorher auch noch keine Wäsche – außer Slips genäht – und habe mittlerweile 6 #BraLovelys im Schrank.

Karin: Ich finde es ist wie bei allem neuen. Wenn man sich auf den Prozess einlässt, sich in Ruhe mit Materialkunde auseinandersetzt, ist es vor allem wegen der tollen Anleitung absolut machbar. Ich habe vorher noch keinen Bralette genäht. Allerdings würde ich es nicht als Einsteigerprojekt wählen.

Ella: Aufgrund der ausführlich erklärten bebilderten Anleitung von K*triny, kann das nähen gut gemeistert werden, wenn es mal hängt, gibt es eine tolle und hilfsbereite Gruppe, die gerne immer weiterhilft.

Simone: Ich finde, er ist auf jede*n Fall Anfänger*in-tauglich. Zwar habe ich vorher schon den #BraLacy genäht, aber auch hier gab es Neues für mich und es hat alles prima geklappt.

Josephine: Ich bin eine absoluter Wäsche Anfängerin und hatte beim nähen keinerlei Probleme – also ganz klar der Bralette ist definitiv anfängertauglich. Die Anleitung ist sehr verständlich und gut erklärt und wenn es Fragen gibt in der Facebookgruppe (k.triny*-Facebookgruppe) wird einem sicher geholfen.

Katy: ich habe mich noch nie zuvor an das Nähen eines Bras getraut. Dank der super erklärten Anleitung, den ausführlichen Tipps zu Materialien und Nähtechniken + etwas Geduld schafft das auch eine Anfängerin.

Anett: Ich bin ein totaler WäscheNewbie und ich hatte überhaupt keine Probleme! Die Teile sind super beschriftet, so dass da schon mal nichts schief gehen kann und die Nahtzugabe ist auch bereits (dort wo nötig) enthalten und sogar als extra Linie eingezeichnet. Die Schnittteile passen so gut zusammen, dass ich auch beim Nähen keinerlei Probleme hatte. Die Tipps zur Materialkunde sind außerdem sehr hilfreich!

Q9: Wie detailliert ist die Anleitung (gerade an schwierigen Stellen)?

Sonya: Die Anleitung ist für Anfänger:innen sehr leicht verständlich da alles gut erklärt wird und bebildert ist. Es wird auch ein Anleitungsvideo geben (voraussichtlich im November).

Katy: die Anleitung ist super detailliert und beinhaltet sogar Tipps zu Materialkunde, Maschinenkunde, Nähtechniken und vor allem zur Größenermittlung. 

Q10: Passt das #BraLovely auch für Cupgröße „D“ (in Bezug auf den Halt)?

Sonya: Soweit ich das bei den Fotos der Probenäherinnen in der Größe D gesehen habe: Absolut ja! 

Ella: Ich habe ebenfalls in Cupgröße D genäht, er hält alles prima an Ort und Stelle. Kein Problem im Alltag, beim Sport… ich möchte das #BraLovely nicht mehr missen.

Simone: Er hält bei D und darüber hinaus. 😉 Meine #BraLovely´s in 75 E/F (zwei Größen, weil unterschiedlich große Brüste) halten 1A.

Josephine: Ich muss ein E Körbchen nähen und ja er hält. Das Tragegefühl ist super angenehm und alles bleibt da wo es bleiben soll. 

Q11: Gibt es beim neuen Bralette Schnittmuster auch die Möglichkeit dieses in eine #BraWild zu verwandeln? Meine Gedanken dazu wäre z.B. einen Metall-Reißverschluss als Oberkante einzuarbeiten. 

Agnes: Hmm, je nachdem wo genau der RV sich befinden soll. Da die Oberkante mit Falzgummi eingefasst wird um die richtige Spannung zu erzielen wird das #BraLovely einfach nicht schön anliegen wenn dort ein Reißverschluss angebracht wird – denke ich. Aber zwischen den mittleren- und Spitzenteil kann ich mir das gut vorstellen. 

Katrin: Probiere es aus. Mach Fotos und zeig es uns. Bin gespannt auf andere Umsetzungen und freue mich immer über andere Ideen! Ob es demnächst ein #BraWild geben wird weiß ich noch nicht genau, die k.triny* #Wunschfee hat aber mitgehört und ihre (Wunsch-)Liste ergänzt!

Q12: Gibt es auch Schnittmuster Pakete mit Stoffen, so dass gleich los genäht werde kann? Alles in einem Paket wäre doch klasse.

Agnes: Zur Zeit (noch-) nicht.

Ella: das #BraLovely eignet sich hervorragend um Stoffreste verarbeiten. Wenn Ringe, Schieber und Gummis im Haus sind, kann sich problemlos ausgetobt werden 🙂

Martina: Du kannst aber super Reste von Jersey verwenden, die im Schrank schlummern. Dann einmal die Anleitung auf das Material checken und viel Spaß beim aussuchen und kombinieren. BH Materialien gibt es in kleinen Mengen, sodass du nicht sonderlich viel horten musst – aber bedenke: einen Probe-BH wegen der Größe nähen hilft ungemein und dann kommt die Sucht ;-)… ich habe jetzt 6 #BraLovelys genäht und es folgen definitiv noch mehr!

Q13: Wird das #BraLovely auch für kleine Unterbrustumfänge (60, 65, 70) geeignet sein?

70 er Umfänge sind im ersten Größensatz enthalten. Für kleinere Größen fehlen leider immer die Probenäher:innen

Agnes: 70 definitiv.

Q14: Wo bekomme ich die Materialien? Du verwendest immer sooo tolle Spitze, würdest du uns deine Quelle verraten? 

Ein paar Links halten wir hier für dich bereit, werden aber demnächst eine Empfehlungsseite auf unserer Website einbauen.

https://jajoma.de/

https://www.wien2002.at/

https://www.shopchantylace.com/de

https://www.sewy.de/
https://bandundstoff.de/

Q15: Aus welchen Materialien/Stoffen kann der Bralovely gefertigt werden?

Agnes: Ich habe Powernet, Spitze elastisch und Jersey verwendet. Sind aber auch andere Stoffe dafür geeignet z.B. Romanit.
Sonya: Ich habe zum “pushen” Laminat verwendet und als Stoffe Spitze, Jersey und Modal-Sweat.

Katrin: Ich habe als Oberstoff Jersey genommen, in der Mitte Laminat, Einzugsware und mit Powernet auf der Cup-Rückseite gefüttert. 

Simone: Ich habe als Oberstoff immer Jersey verwendet, mal habe ich mit Powernet gefüttert, mal mit Laminat. Einzugware sorgt für extra Halt und die elastische Spitze macht eine schöne Optik. 

Anett: Ich habe auch ein ganz tolles #BraLovely nur aus Jersey genäht.

Q16: Warum sollte ich mir das #BraLovely Schnittmuster kaufen, ich habe das #BraLacy bereits! Was verändert sich bei dem neuen, im Vergleich zum vorherigen Schnittmuster? 

Agnes: das #BraLovely hat integrierte Teile für wunderschöne Bandspitze <3 

Mona: weil auch mehr als 1 Paar Schuhe im meinem / deinem Schrank stehen? 

Sonya: Im Geschäft werden meistens ja auch verschiedene BH Modelle gekauft, warum sollte das bei selbstgenähten anders sein? 

Simone: Durch die Spitze beim #BraLovely bekommt es das gewisse Etwas. 😉

Ella: Ich habe beide, das #BraLacy, aber das #BraLovely. Durch die vielen unterschiedlichen Möglichkeiten in der Verarbeitung (Spitzen, Bänder, Trägervarianten) kann mit beiden Schnittmustern sehr vielseitig und mit Kreativität die produktion von sehr feinen BH’s gestartet werden.

Ich liebe das #BraLacy als Allrounderin, aber das #BraLovely ist durch die Verarbeitung mit Spitze und Form nochmal was ganz besonderes. Ich persönlich finde, es lohnen sich beide Schnittmuster.

Q17: Wie nähe ich die Armausschnitte, dass sie nicht wellig werden beziehungsweise abstehen?

Die Zauberformel heißt: Minusweite. Das Gummi, das den Stoff an deinen Körper heranbringen soll, benötigt eine kürzere Strecke, als der Stoff an dieser Stelle. Ja nach Proportionen und Rundungen braucht es mal mehr, mal weniger Zug.

Agnes: Falzgummi mit richtig Zug annähen. Manchmal bedarf es ein wenig Übung aber ich sage immer lieber etwas mehr als zu wenig 😉

Mona: Ein Falzgummi Immer unter Spannung annähen! Wer das noch nicht in einem Rutsch kann, näht es einfach in 2 Schritten an! 

Katrin: Ich habe für mich die Faustformel Strecke x 0,8 genommen. Das hat für mich bei allen #BraLovely´s gut gepasst. 

Q18: Haben die Probenäherinnen getestet ob nix verrutscht, wenn sich nach vorne gebeugt und gebückt wird? Es scheint mir nämlich sehr weit ausgeschnitten zu sein.

Agnes: Da hast du recht, scheint ziemlich weit ausgeschnitten aber bei mir rutscht/verrutscht auch nichts. Über den ganzen Tag musste ich nicht einmal daran zupfen! 

Mona: Nein, wenn sich an alle Schritte der Anleitung (besonders das einnähen eines schmuckloses Gummi´s) gehalten wird, dann kann da gar nichts rutschen 😉

Ella: Es verrutscht definitiv nichts. Der Schnitt bietet eine super tolle Passform und das #BraLovely ist den ganzen Tag sozusagen “unspürbar”!

Nadine: habe ihn mehrere Tage hintereinander getragen und bei mir ist alles an Ort und Stelle geblieben.

Sonya: Ich habe sämtliche #BraLovely´s bereits dem Alltagstest unterzogen und den ganzen Tag getragen. Da verrutscht nichts oder “fällt raus”. 

Katrin: Ich habe Cup C – D, das hält super!

Simone: Mein #BraLovely in 75 E/F hat sogar einen Konzertabend mit tanzen und headbangen mitgemacht und alles blieb an seinem Platz. 😉

Josephine: Bei Cup E ist nichts verrutscht, alles ist da geblieben wo es hingehört.

Katy: der Ausschnitt ist tief und somit perfekt für tiefer ausgeschnittene Oberteile, aber der Bra hält – versprochen! Trau dich! 

Malika: Dadurch das an der vorderen Kante mit einem schmucklosen Gummi gearbeitet wird, ist da genug Spannung drauf und hält alles beisammen!

Q19: Ist das neue Schnittmuster auch für große Brüste geeignet? Ich habe bei BH‘s die so tief im Steg zusammen gehen immer das Problem, dass meine Brüste sich bei Bewegung einen Weg nach “draußen” bahnen. 

Mona: Wenn alle Tipps zur Verarbeitung angeschaut und den Material Empfehlungen gefolgt werden, kann da nichts auf Abwege geraten!

Simone: Das Problem kenne ich von gekauften BHs auch, aber beim #BraLovely sucht sich bei mir nichts den Weg nach draußen. 😉 Wichtig ist, dass du dich an die Verarbeitungsschritte und die Tipps hältst, dann kann auch nichts ausbrechen.

Ella: das kenne ich nur von gekauften BH’s – ich trage jetzt nur noch das #BraLovely, da ist mir es im Alltagsstress noch nie passiert – wie gesagt: unspürbar! (du musst nicht mehr rumzuppeln, damit die Möppies wieder in die Körbchen huschen:-)

Q20: Wird es wieder ein Anleitungsvideo zum #BraLovely, wie bereits schon zum #BraLacy geben?

Katrin: Das Anleitungsvideo für das #Bralovely wird es im November geben. Das #BraLacy Anleitungsvideo findest du hier: https://www.youtube.com/watch?v=KpeISWSe6uU

Q21: Wieviel Stoff brauche ich wovon? Q22: Welches Zubehör ist notwendig?

bralovely, k.triny

Agnes: Trägerband, 4 Schieber, elastische Spitze, breites Gummi, Jersey, Bandspitze, Powernet oder Laminat.

Sonya: Laminat, Powernet, Jersey, Bandspitze, Träger, schmucklosese Gummiband, Unterbrustgummi mind. 2 cm breit, 4 Ringe, 2 Schieber, ggf. einen BH- oder Bikini-Verschluß.

Malika: Für mein Probeteil hab ich ein bisschen Jersey, ein Unterbrustgummi (breiter als 2 cm), Falzgummi und BH-Träger gebraucht, 4 Ringe habe ich von einem alten BH genutzt. 

Katrin: Einzugware ist für alle mit größeren Cups noch eine gute Sache. 

Q23: Kann ich die / meine Größen bereits vorab berechnen, damit ich weiß, wieviel Stoff benötigt wird und ich vorab schon einkaufen kann?

Agnes: Ja hier :https://triny.de/groessenfindung/

Katy: Weitere Tipps zur Größenermittlung sind auch im EBook enthalten. 

Q24: Wird das #BraLovely auch stilltauglich sein?

Durch die Triangelform ist ein extra Schnittteil für eine Stillversion nicht möglich, da es an den Seiten hervorblitzt. Ich werde aber noch eine Anleitung dazu schreiben, wie man den hinteren Träger mit Gummibändern und einem Stillclip befestigt und so die Klappfunktion des Cups gewährleistet wird.

Katrin: Im Augenblick gibt es keine geschriebene Anleitung dazu. Diese wird später erarbeitet, sodass es bald schon eine “be my Baby Version” geben wird. Bis dahin kannst du gerne auf die Still-Version des #BraLacy zurückgreifen!

Katy: im Moment ist eine gesonderte Stillvariante nicht im EBook enthalten. Aber Alltagstest zeigt: man kann durch den tiefen Ausschnitt den Bralovely auch so beim Stillen tragen. Bei mir hat das gut gereicht Selbsttest!

Q25: Wird es in der Anleitung einen Teil zur Nutzung und Verarbeitung von Laminat geben? Q26: Wie verarbeite ich das Laminat? 

Sonya: Es werden nur die beiden Cup-Teile des Schnittes aus Laminat zugeschnitten. An den Kanten, an denen das Laminat aneinander genäht wird keine NZ geben, an allen anderen Kanten mit 1 cm NZ zuschneiden. Ich habe mir die beiden Cup-Teile jeweils 2 x ausgedruckt und schon den Schnitt entsprechend ausgeschnitten (1 x für Laminat, 1 x für Stoff) 

Agnes: Ja! befindet sich in der Anleitung.

Ella: WICHTIG! Es gibt einen Unterschied von Wäschelaminat und Taschenlaminat. Ich hatte aus Unwissenheit Laminat auf dem Stoffmarkt gekauft….nach dem waschen habe ich dies festgestellt und dieser Bralovely darf jetzt in die Tonne wandern. 🙁

Q28: Und natürlich ganz wichtig, werden auch große Brüste (>= D) darin Platz finden?

Agnes: Definitiv von kleinen Kirschen bis zu großen Melonen XD

Q28: Drückt das #BraLovely auf eventuelle Narben (im Achselbereich, unter den Brüsten oder im Bereich über der Brust – Port) nach einer Lymphknotenentfernung oder einem Implantat nach einer Mastektomie?

Anett: Unter der Achsel liegt das #BraLovely bei mir im unteren Drittel meiner Lymphknoten-Narbe. Es drückt dennoch nicht auf die Narbe, sondern passt sich wie eine zweite Haut an und engt auch bei einem bestehendem Lymphödem unter den Achseln nicht ein. Bei den meisten Kauf-BHs und Bustiers habe ich zusätzlich das Problem, dass beim Tragen der Unterbrustgummi unter die Brüste rutscht und dort dann auf die Narben drückt.
Ganz anders beim #BraLovely. Dort rutscht der Unterbrustgummi nicht unter die Brüste – ich hatte meinen #BraLovely jetzt schon mehrfach den ganzen Tag an und einer Alltagstauglichkeit als Pädagogin in einer Vorschule mit entsprechender Bewegung unterzogen. Der Gummi sitzt dort wo er soll und fluppt nicht weg. 

Mona: durch eine OP habe ich eine sehr empfindliche Brustwarze. Ich liebe die Nahtlegung des #BraLovely´s – dabei scheuert und reibt nichts. 

Q29: Kann das #BraLovely mit einem Lymphödem im Brustbereich getragen werden?

Anett: Ein klares JA! Da das #BraLovely komplett an deine eigenen Maße angepasst wird und der Unterbrustgummi deinem individuell Umfang entspricht wird da nichts eingeengt. Falls du willst, kannst du dem Gummi ein klein bisschen mehr Weite geben, damit gar nichts eingeengt wird. So wird der Lymphfluss nicht beeinträchtigt.

Q30: Kann ich das #BraLovely leicht an meinen Körper anpassen?

Agnes: Ja, ich finde den Schnitt super Abwandlungsreich, habe selber bei meinem #BraLovely einen Reißverschluss eingearbeitet, weil ich das sehr schön finde.

Simone: Ein klares JA! Ich habe gleich von Beginn an zwei unterschiedliche Cup-Größen (in einem Bralette) genäht, das ließ sich problemlos umsetzen. 

Q31: Gibt es eine Gruppe zum Austausch auf Facebook wo ich bei Bedarf meine Fragen hineinstellen kann?

Lilly: es gibt die Gruppe “Unterwäsche nähen mit K.triny*” bei der du dir sehr gerne Anregungen, Infos und Tipps holen kannst. Komm einfach vorbei: https://www.facebook.com/groups/unterwaesche.naehen.mit.ktriny