Slipeinlagen nähen? Muss das sein?

Diese Antwort musst du dir selber geben.

Ein kleines Plädoyer hierfür, möchte ich an dieser Stelle allerdings gerne schreiben.

Als ich zum ersten mal davon gehört habe, dass es Frauen gibt, die ihre Slipeinlagen selber nähen, war mein Impuls ein dezentes Augenrollen. Doch der Gedanke ließ mich nicht los. Das ist ja bekanntlich so, wenn die eigenen Gewohnheiten in Frage gestellt werden. Aber was ist nahe liegender? Schließlich dreht sich mein gesamtes Business seit über 10 Jahren um Wäsche und Dessous.

Du kennst das sicher.… du bist von einem Thema angepiekst und siehst von da an wirklich an jeder Ecke dazu passende Beispiele. So erging es mir mit den Hygieneartikeln. Zusammen mit meinem Team habe ich alle Materialien zusammen getragen, geforscht, genäht, getestet und ausprobiert. So entstand, passend zu der „Basic Slip Trylogie„, die „Slippyeinlage„. Und zwar in 3 Größen, damit die Vorlieben der Trägerin bestmöglich abgedeckt werden.

141970127_2138409436292062_506586149166156130_n (1)

#slippyeinlage

Sie ist sehr einfach zu nähen und mit ein paar Materialien kannst du den Alltagsbedarf auf jeden Fall abdecken. Im Kapitel „Materialkunde“ in der dazu gehörigen Anleitung beschreibe ich dir Materialien, die sich für die Zusammensetzung der Lagen bewährt haben. Aber auch hier gilt: Geschmäcker und Vorlieben sind unterschiedlich. Wo sich die eine im Intimbereich mit dünn und zweilagig am wohlsten fühlt, so mag es die andere lieber mehrlagig und saugstark. Und das kannst du mit eigens hergestellten, waschbaren Slipeinlagen für dich selber entscheiden. Auch, welche Materialien du generell an deine Haut lassen möchtest, wie sie zertifiziert wurden oder auch auf welche Ressourcen du hierfür zurück greifen möchtest.

143973649_2140697052729967_7638189389935795745_o

Ekelig – oder nicht?

 

Der Ekelfaktor darf an dieser Stelle auch erwähnt werden. Es gibt keinen. Alles eine Frage der Einstellung. Slips werden auch „nur gewaschen“ und nach dem Tragen nicht entsorgt. Dank Nässeschutztäschchen wie die Shesmile „Petra“ von Shesmile ist auch der Transport gebrauchter Einlagen kein großes Problem.

 

Upcycling und Umweltschutz

 

Die Slipeinlagen sind ebenfalls ein tolles DIY Projekt um abgelegte Kleidungsstücke oder Handtücher zu recyclen.

Die Tonnen an Müll, die ein Haushalt im Jahr produziert stehen auf einem ganz anderen Blatt. Doch jeder Beitrag zur Vermeidung sollte gründlich geprüft wenden.

So viel vorab: Die eigenen Gewohnheiten in Frage zu stellen, ist unbequem aber der erste Weg, um die Welt ein klein bisschen mit zu verändern.

Slipeinlage nähen_
Screenshot_20210127-223530_Video Player - Kopie

Das Schnittmuster

 

Im eBook der „Basic Slip Trylogie“ von k.triny* entstand als kleines Schnitt-Bonbon die „Slippyeinlage“, die zu allen der drei Slipformen passt. Und zwar in 3 Längen (Large, medium, mini). Das Slip-Trio beinhaltet als Hauptschnittmuster die klassische Slippy inklusive BrazilShape Po-Variante, die weibliche Panty und die sportliche Hypster. Jede dieser Slipformen kann mit 2 unterschiedlichen Bundhöhen gefertigt werden.

 

Du möchtest gerne nicht nur Slipeinlagen nähen, sondern auch deine eigene Periodenunterwäsche?

 

Dann habe ich hier das passende Schnittmuster für dich: Der #bloodyslippy .

Zeige mir gerne dein Werk auf Facebook oder Instagram und nutze den Tag #ktriny , damit ich dein Werk sehen und teilen kann!

Diese Schneidematte* verwende ich zu meinen Zuschnitten. Sie ist in Größe A0 und hat die genaue Größe meines Zuschneidetischs. Es gibt dieses Modell auch in kleinerem Maß (*Affiliate Link)

Mini-Rollschneider* (*Affiliate Link)

Ich schneide fast alle Papierschnitte mit einem Klingenmesser* aus. Bei entsprechender Übung spart es Zeit und ist sehr exakt. (*Affiliate Link)